Wertschätzung oder "Erschleichung von Dienstleistung?"


Heute möchte ich mal über ein Thema sprechen, welches leider immer mal wieder kommt. Gerade kürzlich habe ich eine Frau kennen gelernt, die gerne meine Dienstleistungen als Spiritueller Lifecoach und Heiler in Anspruch nehmen möchte. Wir haben uns beim Spazierengang vor einiger Zeit zum ersten Mal getroffen.


Beim letzten Mal sass sie auf einer Bank, als ich gerade den Weg entlang kam. Ich wechselte ein paar Worte mit ihr. Die Bank war schön im Sonnenlicht und ich fragte, ob ich mich zu ihr setzen darf. Sie bejahte. Wir unterhielten uns gut 20 Minuten über Krankheit & Heilung und das Leben... Die Dame bat mich um Visitenkarten, die sie gerne ihren Bekannten geben würde. Ausserdem hätte sie auch gerne Unterstützung von mir. Wir verabschiedeten uns und ich ging noch eine Weile spazieren. Ein oder zwei Tage später schrieb mir diese Frau über Facebook eine Privatnachricht... Ich habe ihr nett und höflich geantwortet.


Die Tage darauf schrieb sie mir immer wieder und ich spürte, dass Jutta* hier offensichtlich etwas falsch verstanden hatte... Sie schrieb, dass Sie gerne meine Hilfe in Anspruch nehmen würde, aber zur Zeit kein Geld habe. Danach schlug sie vor, ob wir nicht Behandlung (....therapie etc. von Ihr) gegen (meine Spirituelle Heil-) Behandlung tauschen könnten... Ich habe dies klar verneint.


Die letzte Nachricht kam vor zwei Tagen:


Hallo Herr Koch, ich hoffe es geht Ihnen gut und Sie konnten Ihre motivierenden (tägl.) Spaziergänge genießen. Ich glaube Sie können mein "Hilfe" rufen im Moment hören. Ich komme gerade nicht weiter. Drehe mich im Kreis und bin mir meiner eigenen Wahrnehmung nicht mehr sicher. Ich würde Ihre Hilfe so gerne in Anspruch nehmen dürfen, weiss aber ehrlich gesagt noch nicht wie ich Sie entlohnen soll. Ich wollte Sie mit meinem Vorschlag "Behandlung gegen Behandlung" nicht in Verlegenheit bringen oder dachte nicht darüber nach. Tut mir leid. Haben Sie eine Idee wie wir eine Entlohnung gestalten könnten oder anders könnten Sie sich eine Zusammenarbeit mit mir vorstellen?

Herzliche Grüße, Jutta*


Dieses Beispiel ist nur stellvertretend für einige Erlebnisse, die ich in den vergangenen 11 Jahren mit unterschiedlichsten Menschen hatte, die zwar sehr gerne meine Hilfe/Dienstleistung in Anspruch nehmen möchten, aber nicht dafür bezahlen wollen oder können. Ausserdem wurde schon öfters an mein Mitleid appeliert oder, da ich ja "die Fähigkeiten von Gott bekommen hätte", sollte ich diesen Menschen ohne jegliche Bezahlung helfen...


Es ist meines Erachtens ein Zeichen von mangelnder Wertschätzung, wenn ich jemanden überhaupt so eine Frage stelle. Zugleich ist es auch eine "Erschleichung von Dienstleistungen"; ein Zeichen der "Geiz ist Geil-Mentalität"... Ich kenne das Phänomen von Kolleginnen und Kollegen, von Rechtsanwälten, Steuerberatern und anderen Geschäftsleuten, dass auch sie immer wieder von Menschen mit diesem Thema konfrontiert werden.


Da dies ein etwas vielschichtigeres Thema ist, möchte ich etwas weiter ausholen.


Ich habe vor kurzem einen sehr interessanten Artikel über einen bekannten US-amerikanischen Unternehmer aus dem Silicon Valley gelesen. Dieser sehr erfolgreiche Geschäftsmann hat ein Lebensmotto:

"Ich helfe JEDEM, sofern es höchstens 5 Minuten meiner Zeit beansprucht!"

Als ich diesen Artikel gelesen hatte, wurde ich sehr nachdenklich, da ich so gut wie immer ein offenes Ohr für die Sorgen & Nöte meiner Mitmenschen habe und daher öfters schon ein Vielfaches von 5 Minuten, auch für Fremde aufgewendet habe. Erst kürzlich hatte ich mit einem Mann, der gerade einige Probleme hat, sehr lange telefoniert...


Ich helfe wirklich Jedem gerne, wenn ich kann. Allerdings habe ich inzwischen auch gelernt NEIN zu sagen, wenn ich mich nicht mehr gut dabei fühle. In der Vergangenheit hatte ich einigen Menschen (welche kein Geld hatten, um mich zu bezahlen) teilweise über viele Monate mit Spirituellem Lifecoachung und geistigen Energie Heilbehandlungen geholfen. In einem Fall wurde mir versprochen, dass mich der Mann nach Verkauf seines Hauses bezahlen würde. Als dann endlich das Haus verkauft wurde, konnte sich dieser Mann an dieses Versprechen nicht mehr erinnern... Ein Immobilienmakler genoss über zwei Monate tägliche "kostenlose" Fernbehandlungen... Einem Unternehmer half ich in einer schweren Krise bei Verhandlungen mit seinen Banken, Finanzamt & Gerichtsvollzieher mittels spirituellem Lifecoachung und Energie-Fern-Behandlungen...


Ich habe nach all' diesen Erfahrungen sehr viel über diese Umstände nachgedacht, mit Kollegen gesprochen und letztlich mich entschieden, wie ich künftig damit umgehe. Das Ergebnis: Ich halte es inzwischen auch so, wie der oben genannte Amerikanische Unternehmer. Ich helfe gerne, wenn es nur wenig meiner Zeit beansprucht und lasse mich aber nicht mehr ausnutzen!


Interessant sind auch ab und zu die Versuche, wenn Klienten mit mir über meine Preise handeln wollen. Auch dies akzeptiere ich nicht mehr. Wir sind hier nicht am Bazar, sondern ich gebe eine nachgewiesener Weise bestmögliche Hilfe und Dienstleistung, die nun mal ihren Preis hat. Dieser finanzielle Ausgleich ermöglicht mir dann, die dafür vorgesehene Zeit (60 Minuten pro Behandlung) für diesen Klienten zu reservieren und ihm meine ungeteilte Aufmerksamkeit zu geben. Es geht auch bei der Honorierung um Selbstwert & um Wertschätzung. Ich behandle Andere so, wie selbst gerne behandelt werden möchte. Ich frage mich, ob diejenigen, welche da bezüglich Preisen handeln, es selbst akzeptieren würden, wenn sie an meiner Stelle wären...? Es wäre bestimmt auch sehr interessant, wenn man die gleichen Menschen fragen würde, ob sie kostenlos oder für z.B. 50% für Ihren Arbeitgeber oder für ihre Kunden arbeiten würden...


Jedes Gespräch, dass ich (in meiner Funktion als Heiler & Lifecoach) mit einem Menschen führe, ist bereits eine kleine spirituelle Heilbehandlung, da durch meine persönliche Präsenz oder selbst die Aufmerksamkeit mittels der digitalen Medien, diesem Menschen bereits geholfen wird...


Doch ich bin nicht jederzeit verfügbar und eine über diese einmalig "5-Minuten" hinausgehende Lebensberatung und/oder spirituelle (Fern-) Energiebehandlung, gebe ich nur gegen den entsprechend von mir festgelegten Energieausgleich. Die Preise für meine Dienstleistungen sind hier zu finden:


Honorar Deutschland & Österreich

Honorar Schweiz

International


Ich hoffe, dass ich mit diesem Blogartikel Klarheit über meine Honorierung geschaffen habe. Übrigens habe ich einigen Klienten bereits nur mit einer einzigen Behandlung sehr gut helfen dürfen.



*Name geändert


Ernst Koch

Spiritueller Heiler & Life- & Business Coach

E-Mail: reikispiritualhealer@gmail.com

Skype: sungulfcoast

Telefon Schweiz: +41-78-673 7537 oder 078-673 7537 (SMS)

Telefon Deutschland: +49-174 548 3869 oder 0174-548 3869 (Anruf, SMS, WhatsApp, Viber)

Webseite: www.spirituallifecoach.de

Falls ich in Beratung oder Behandlung bin, gehe ich nicht ans Telefon. Bitte hinterlassen Sie ein SMS oder E-Mail. Ich melde mich schnellst möglichst.

Sprachen/Language: Deutsch & English

Rechtlicher Hinweis:

1. Eine spirituelle Heil-Behandlung ersetzt nicht den Arzt- oder Heilpraktikerbesuch!

2. Wer die Selbstheilungskräfte des Patienten durch Handauflegen aktiviert und dabei keine Diagnosen stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis (BVerfG, AZ: 1 BvR 784/03 vom 02.03.2004)

© Ernst Koch, 2012-2016. Sämtliche Fotos, Videos und Texte - sofern nicht ausdrücklich darauf hingewiesen - sind Eigentum bzw. geistiges Eigentum von Ernst Koch.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
auf Facebook, Twitter, Google+, Instagram 
Linkedin, Youtube,
Pinterest & unserem Blog 
 
http://reiki-spiritualhealer-ernstkoch.blogspot.ch/
  • Favicon mit Logo
  • LinkedIn Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon

© 2014 - 2020 by Arkanum Solution Publishing Ltd